Wie wirken ACE Hemmer? (Mit Video)

      Keine Kommentare zu Wie wirken ACE Hemmer? (Mit Video)

In diesem Artikel möchten wir Ihnen erklären wie ACE-Hemmer funktionieren – so das es jeder versteht.

Leicht erklärt was Bluthochdruck ist und wie ACE-Hemmer den Blutdruck senken können.

Video zum Artikel

Im folgendem Video von Arzt, Schmerzforscher und Online – Mediziner Doktor Tobias Weigl wird auf folgende Punkte eingegangen:

• Was sind ACE – Hemmer
• Einsatzgebiete
• Die Big 5 der Medikamentengruppen
• Wirkweise
• Nebenwirkungen
• Lungenkrebs durch ACE – Hemmer?
• Einnahme

Was sind ACE – Hemmer und wann werden sie eingesetzt?

Man erkennt ACE – Hemmer in der Regel daran, dass der Name des Medikaments auf -il endet, wie Ramipril, Enalapril oder Lisinopril.

Angewandt werden sie vor allem bei der Behandlung von Herzschwäche/Herzinsuffizienz (auch zur Kurztherapie nach einem Herzinfarkt oder zur Herzinfarkt-Prophylaxe), bei Bluthochdruck (Schlaganfall-Prophylaxe) oder bei Nierenproblemen (z.B. Diabetes).

Da der „lautlose Killer“ Bluthochdruck Schäden an Herz, Nieren und Blutgefäßen verursachen kann, ist ein rechtzeitiges Eingreifen wichtig.

Von Hochdruck spricht man, bei Blutdruckwerten die regelmäßig mindestens 140/90 mmHg erreichen.

  • Hierfür können neben den Ess- und Bewegungsgewohnheiten auch die Gene ursächlich sein.

Die Big 5:

Nach der Diagnose hat man die Wahl zwischen diesen fünf Medikamentengruppen:

  1. Diuretikum
  2. β-Blocker
  3. Kalziumblocker
  4. AT 1 – Blocker
  5. ACE – Hemmer

Die Präparate lassen sich mitunter kombinieren und bilden Alternativen zum ACE – Hemmer.

Wie wirken ACE – Hemmer?

wie wirken ace hemmer

ACE -Hemmer greifen am Angiotensin konvertierenden Enzym (ACE) an und verhindern so die Umwandlung von Angiotensin I in Angiotensin II.

Dies hat eine Verringerung von Gefäßengstellungen zur Folge, der Blutdruck wird gesenkt und das Herz somit entlastet.

  • Ein weiterer (Neben-) Effekt ist die Verhinderung des Abbaus von Bradykinin und Substanz P.

Nachempfunden wurde der Wirkmechanismus übrigens der Lanzenotter, deren Gift rapide den Blutdruck ihrer Beute senkt. In den 70ern entwickelte man daraus den Abkömmling Captopril der im Jahr 1981 als Wirkstoff zugelassen wurde.

In Deutschland nehmen mittlerweile 50 Prozent der über 55-jährigen blutdrucksenkende Medikamente. Die Hälfte davon wird mit ACE – Hemmern behandelt. Der Bedarf steigt weiterhin an.

Typische Nebenwirkungen (Auszug):

  • Husten/Reizhusten
  • Benommenheit
  • Kopfschmerzen
  • Durchfall
  • Erbrechen
  • Nierenfunktionsstörung
  • Kaliumüberschuss

Nicht eingenommen sollten das Medikament während der Schwangerschaft oder Stillzeit, von minderjährigen Patienten oder bei einer Hyperkaliämie.

Besondere Vorsicht und ärztliche Abklärung bedürfen diverse Vorerkrankungen, Organschäden oder die gleichzeitige Einnahme von Schmerzmitteln.

Können ACE – Hemmer Lungenkrebs verursachen?

Laut einer Beobachtungsstudie lässt sich ein Zusammenhang zwischen einer Langzeiteinnahme von ACE – Hemmern und einem erhöhten Lungenkrebsrisiko feststellen.

Vermutet wird, dass ACE den Abbau von Bradykinin und Substanz P verhindere was das Wachstum von Lungenkrebsgewebe bewirkt.

Diesbezüglich sei jedoch weitere Forschung notwendig und die Deutsche Gesellschaft für Kardiologie sieht vorerst keinen Anlass dafür die Therapie zu verändern.

Regeln und Tipps bei der Einnahme:

ace hemmer tipps einnahme

Das Medikament sollte immer zur selben Uhrzeit, nicht zerkleinert oder zerkaut und mit viel Flüssigkeit eingenommen werden.

  • Die Einnahme der Mahlzeiten spielt hierbei keine Rolle.

Achten Sie auf Nebenwirkungen: Fühlen Sie sich schwindlig oder benommen, setzen Sie umgehend Ihren Arzt in Kenntnis!

  • Die Dosis sollte dann sehr wahrscheinlich angepasst werden.

Der Arzt sollte auch informiert werden, wenn Sie der Ansicht sind das Medikament wirke nicht so wie es soll (zu stark oder zu schwach).

Bei einer Überdosierung, gerade bei Kindern, muss umgehend medizinische Hilfe in Anspruch genommen werden, um eine Vergiftung zu verhindern.

Wird eine Einnahme vergessen, führen Sie die Behandlung wie vorgesehen fort, ohne die nächste Dosis zu verdoppeln.

Bei stärkerem Husten kann auf eine andere Medikamentengruppe zurückgegriffen werden.

  • Die Einnahme erfolgt oft zeitlebens.

Wo kann man ACE-Hemmer kaufen?

Wenn Sie einen ACE-Hemmer kaufen möchten, wird ein gültiges Rezept benötigt. Dies kann Ihnen vom Hausarzt oder einem Hypertensiologen ausgestellt werden.

Doch auch über das Internet, kann Ihnen ein Rezept per Online Sprechstunde für bekannte ACE-Hemmer wie Ramipril oder Lisinopril ausgestellt werden.

Solche Anbieter nennen sich auch „Online Kliniken“ und vermitteln Sie über das Internet an einen Arzt weiter, welcher sich um die Rezeptausstellung kümmert. Der Anbieter kümmert sich anschließend darum das dieses Rezept an eine Versandapotheke weitergeleitet wrid, welche dann sofort einen Expressversand veranlasst

  • Somit erhalten Sie einen ACE-Hemmer über das Internet innerhalb von 24 Stunden.
  • Kein Arztbesuch notwendig, keine Wartezeiten und eine bequeme Zahlung auf Rechnung ist möglich.

ace hemmer online preise

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.