Wie Ramipril einnehmen? Dosierung

      Keine Kommentare zu Wie Ramipril einnehmen? Dosierung

Falls Sie sich fragen „Wie Ramipril einnehmen?“ möchten wir Ihnen mit diesen Artikel genau erklären wie Sie Ramipril einnehmen sollten. Dabei ist natürlich auf keinen Fall die ärztliche Anweisung zu missachten.

Ramipril – was ist das?

wie ramipril einnehmenRamipril ist ein ACE-Hemmer, der den Blutdruck senkt, indem er die Gefäßverengung beendet, die zu einem erhöhten Blutdruck führt. Darüber hinaus verbessert Ramipril die Arbeit des Herzens, es funktioniert ökonomischer und ausgeglichener.

Das verschreibungspflichtige Medikament kann einige Nebenwirkungen haben, es darf nur entsprechend der ärztlichen Anweisung angewendet werden.

Umso wichtiger ist es Ramipril korrekt einzunehmen. Wenn Sie sich frage sollten „Wie Ramipril einnehmen?“ sollten Sie sich in erster Linie an die Anweisungen Ihres Arztes halten. Wir gehen jetzt auf die allgemeinen Informationen ein. 

Einnahme von Ramipril

Der Arzt gibt die individuelle Dosis vor und erstellt auch Einnahmerichtlinien. Grundsätzlich ist Folgendes zu beachten:

  • Ramipril ist jeden Tag zur gleichen Zeit einzunehmen. Dabei schlucken Sie die Tabletten mit ausreichend Flüssigkeit als Ganzes. Zerkleinern oder zerkauen Sie diese nicht.
  • Die Einnahme kann zu einer Mahlzeit oder auch außerhalb von Mahlzeiten eingenommen werden.
  • Brechen Sie die Therapie nicht vorzeitig ab. Nehmen Sie Ramipril so lange ein, wie es der Arzt verordnet hat.
  • Wenden Sie sich an Ihren Arzt, wenn Ihnen die Wirkung des Medikaments zu schwach oder zu stark erscheint.

ramipril preise

Dosierungsrichtlinien für Ramipril

hausarzt bluthochdruckDer Arzt kann und wird eine individuelle Dosierung vorgeben. Jedoch gibt es allgemeine Empfehlungen, denen die Ärzte sehr oft folgen.

Sie gelten für PatientInnen mit einer normalen Nierenfunktion:

  • Die übliche Anfangsdosis liegt bei einmal täglich 1,25 oder 2,5mg Ramipril. Diese Dosis passt der Arzt an, wenn sie nicht ausreicht, um den Blutdruck unter Kontrolle zu bringen.
  • Die tägliche Höchstdosis liegt bei einmal täglich 10mg Ramipril.

Bei einer Behandlung mit Diuretika (Wassertabletten) kann der Arzt die Diuretikamenge vor dem Behandlungsbeginn mit Ramipril verringern oder die Diuretika auch ganz absetzen. Der Hintergrund: Kurz nach dem Therapiebeginn mit Ramipril ist eine Hypotonie möglich. Die Wahrscheinlichkeit ist bei einer gleichzeitigen Diuretikaeinnahme erhöht.

Das ist riskant, weil bei den betreffenden Patienten im Körper Flüssigkeit und/oder Salz fehlen kann. Wenn das bekannt ist, sollte das Diuretikum schon bis drei Tage vor der ersten Einnahme von Ramipril abgesetzt werden.

Falls das Diuretikum weiter angewendet wird, beginnt die Ramipril-Therapie mit der kleinsten Dosis von täglich 1,25 mg.

Gleichzeitig wird der Arzt in diesem Fall die Nierenfunktion und das Serumkalium kontrollieren. Nur bei ausreichend guten Werten kann Dosierung von Ramipril leicht erhöht werden.

Überdosierung von Ramipril

Sollten Sie eine zu große Dosis Ramipril eingenommen haben, holen Sie sich umgehend ärztliche Hilfe. Idealerweise ist Ihr behandelnder Arzt erreichbar. Ansonsten suchen Sie eine Notaufnahme auf.

Dabei dürfen Sie selbst nicht Auto fahren. Nehmen Sie in diesem Fall die Ramipril-Packung mit, damit sich das ärztliche Team in der Notaufnahme adäquat um Sie kümmern kann.

Ramipril über das Internet

Es ist auch möglich Ramipril über das Internet mittels Ferndiagnose anzufordern. Ihnen kann ein Rezept von einem Arzt über das Internet ausgestellt werden. Diesen Service bieten so genannte Online Kliniken an. 

Im Preis enthalten:

  • Rezept Service
  • Deutsches Medikament
  • Expressversand

ramipril preise

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.